Eccel Decorona - 1907 bis heute

Der tüchtige Tuchhändler Marius Eccel senior eröffnete gemeinsam mit seiner Frau Maria Eccel Schaller 1907 sein erstes Geschäft unter den Bozner Lauben. Seine Nachfahren sind und waren die geborenen Kaufleute.

Jeder von Marius Eccel's Söhnen baute ein eigenes Unternehmen auf. Seit 1954 hat das Bettenfachgeschäft Eccel Decorona seinen Sitz im Decorona-Laubenhaus in Bozen.

Walter Eccel leitete es bis 2003. Heute führt sein Sohn Andreas Eccel den Betrieb. In den Jahren wurden eine weitere Filiale in Bruneck und Meran eröffnet.

Marius Eccel Senior, der Stammvater der Kaufmannsdynastie stammt aus Borgo di Valsugana. Damals, um die Jahrhundertwende, waren Kaufleute auch "Handels-Reisende". Mit der Kutsche fuhr man ins Land hinaus, nahm Bestellungen auf und belieferte die Kunden. Das Unternehmen wuchs, jeder Enkelsohn spezialisierte sich auf ein anderes Segment im textilen Bereich. Bei Eccel Decorona konzentrierte man sich auf Bettwäsche, Bettdecken und Frottierwaren.

"Zu Großvaters Zeiten war das Geschäft am Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet, um die Kirchgänger nach der Messe bedienen zu können, erinnert sich Walter Eccel.

Den Sonntagsöffnungszeiten heutzutage begegnen die Kaufleute Eccel ablehnend, sie bekräftigen das Recht auf Erholung und Freizeit. Groß geschrieben wird auch die laufende Schulung der Arbeitskräfte. Heute arbeiten rund 18 Mitarbeiter im Betrieb, in der 50ger Jahren waren es über 40 - viele Südtiroler Textilkaufleute machten bei Eccel Decorona ihre Lehre.

"Die 60ger Jahre waren die goldenen Handelsjahre, als ein Hotel nach dem anderen aus dem Boden schoss und man die Hotellerie mit feiner Wäsche belieferte" erzählt Walter Eccel.

Im Laufe der Jahre ändern sich Kundenstock und Unternehmensstruktur. "Die Zeiten sind härter geworden aber unser Name ist bekannt für gute Beratung und Qualität und das hat sich als lebensnotwendig erwiesen", meint Andreas Eccel.

Grundlegend für den Geschäftserfolg sei Anpassungsfähigkeit, Ausdauer und eine gute Ausbildung.
Vater und Sohn besuchten die Kaderschmiede des Textileinzelhandels in Nagold im Schwarzwald und sammelten im Ausland Berufserfahrungen.
"Mich begeistert meine Arbeit", betont Andreas Eccel. "Kaufmann und Verkäufer sind anspruchsvolle und abwechslungsreiche Berufe!"

Seit über 100 Jahren ist die Firma Eccel Decorona erfolgreich im Handel mit Betten und Bettwäsche tätig.