Daunenbett Eiderdaune Atelier Eccel

Artikelnummer: ds_atelier_1907_edr

Unsere Daunenbetten aus Eiderdaune unterliegen der natürlichen Exklusivität, da jedes Jahr nur eine begrenzte Anzahl dieser Produkte hergestellt werden kann.

Kategorie: Daunenbetten

Grösse

6.980,00 €

inkl. 22% USt. , versandfreie Lieferung

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Name Beschreibung Dateiformat Vorschau

Unsere Daunenbetten aus Eiderdaune unterliegen der natürlichen Exklusivität, da jedes Jahr nur eine begrenzte Anzahl dieser Produkte hergestellt werden kann.

Die Eiderente, von der die hochwertigste aller Daunen gewonnen wird, wird nicht gezüchtet, sondern ist eine Wildente aus den arktischen Regionen. Die edle Daune wird händisch aufgesamelt und weist optische und thermische Merkmale auf, die mit "normaler" Daune nicht vergleichbar sind.


Füllung: Eiderdaune
Wärmegrad: CLASSIC WINTER
Füllung:

100% handverlesene Eiderdaune von freilebenden isländischen Eiderenten

Qualität der Füllung:

Filling Power Cuin NICHT QUANTIFIZIERBAR (allerhöchste Qualität)

Bezug:

100% reinste Jacquard-Seide

Zertifikat Nomite: NOMITE - Dieses Produkt ist für Hausstauballergiker geeignet.
Zertifikat Text.Vertrauen: TEXTILES VERTRAUEN - Das Label garantiert die humanökologische Unbedenklichkeit


Der Wärmegrad: Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der richtigen Bettdecke


COLD WINTER

Für kalte Temperaturen und wenig beheizte Räume

CLASSIC WINTER

Mittlere Wärmestufe für den Frühling oder den Herbst

MID-SEASON

Leichte Wärmestufe für milde Jahreszeiten oder gut beheizte Räume

TRIO 4 SEASONS

besteht aus zwei gleich großen Bettdecken mit unterschiedlichen Wärmegraden (1 x Mid-Season, 1 x Classci Winter), welche mit Knöpfen verbunden werden können. Die Betten können auch einzeln verwendet werden.


Der richtige Wärmegrad ist einer der wichtigsten Aspekte für einen gesunden und tiefen Schlaf, und gerade dieser ist auch am schwierigsten zu identifizieren. Die während der Nacht aufgenommene Wärme ist in der Tat, ein Faktor, welcher sich je nach Alter, Geschlecht und Ernährung verändern kann. Wir können sagen, dass der Ausgangspunkt für eine korrekte Beurteilung des Wärmegrades auf einer Seite die Temperatur des Schlafzimmers und auf der anderen Seite das persönliche Empfinden ist (ob jemand mit Hitze oder Kälte zu leiden hat).

Um die Temperatur im Raum zu bestimmen, ist es wichtig eigene Gewohnheiten zu beachten:

Schlafen Sie mit eingeschaltener Heizung?
Verwenden Sie im Sommer die Klimaanlage?
Haben Sie die Fenster im Zimmer während des Schlafes geöffnet oder geschlossen?
Schlafen Sie unter der Decke alleine oder zu zweit?

Die ideale Temperatur unter der Bettdecke ist 32 °C im Winter und 25-28 °C im Sommer. Unter Berücksichtigung der oben genannten Faktoren ist die Bettdecke ideal für das ganze Jahr.

Wie wird die Qualität einer Daunendecke bestimmt?





Der Index "Filling Power" (Füllkraft-Messung) gibt das Gewicht- und das Volumenverhältnis der Daunen an und wird in Kubikzoll (cuin) ausgedrückt.
Je hochwertiger die Daunenqualität, desto leichter wird das Produkt. Je größer die einzelnen Daunen sind, desto größer ist das Volumen, und daraus ergibt sich wiederum ein geringeres Gewicht der Bettdecke.


Die Eigenschaften einer Bettdecke von Daunenstep



Aufgrund der wärmeerzeugenden Funktion, der Vorteile der Isolierfähigkeit während des Schlafes und die Kapazität Feuchtigkeit aufzunehmen, welche vom Körper abgegeben wurde, stellt sich eine Daunenbettdecke als idealer Begleiter für jegliche Bedürfnisse, alle Jahreszeiten und alle Breitengrade dar.

Seine ursprüngliche Funktion in der Natur, als Gefieder der Tiere, ist jene, den Körper "atmen" zu lassen, während dabei ein ideales Mikroklima aufrechterhalten wird. Aus diesem Grund wird gesagt, dass das Gefieder das "Schutzschild" der Tiere sind.

Die wesentlichen Merkmale einer Bettdecke von DaunenStep sind die natürliche Füllung aus 100% Gänse- oder Entendaune und der Stoff aus 100% Baumwolle, welcher die Füllung enthält.

Seine ursprüngliche Funktion in der Natur, wie Gefieder der Vögel, ist es, schwitzen lassen (das heißt zu atmen), den Körper, die Aufrechterhaltung zur gleichen Zeit um ihn herum ein ideales Mikroklima. Das ist, warum es heißt, dass das Gefieder ist der "Hitzeschild" der Vögel. Die wesentlichen Merkmale aus einem Bettdaunenstep kuscheln bis zu 100% natürliche Gans oder Ente gemacht und dem Gewebe, die Füllung enthält, in 100% Baumwolle.


Daune, Federchen und Bezugsstoff



Die Daune

Die Daune ist ein ganz weicher und leichter Bausch, der aus unzähligen, ganz zarten ?Bärtchen? besteht. Diese
stammen ausschließlich von Gänsen und Enten; die Daune selbst ist der hochwertige Teil der Füllung:

- ein Daunenbausch wiegt 2-3 Milligramm
- um 1 Gramm an Daune zu erreichen benötigt es somit zwischen 300 und 500 Daunenbausch
- je größer der Daunenbausch ist, desto mehr ist er in der Lage, Luft in dessen Zwischenräumen zu verschließen, um somit seine thermoregulierende Funktion zu erfüllen
- größere Flocken haben eine höhere Füllkraft: es benötigt daher weniger Flocken um einen bestimmten Wärmegrad zu erreichen und um ein leichteres Daunenprodukt zu erhalten
- der Daunenbausch hält starken Druck aus, bis zu 80.000 mal so viel als das eigene Gewicht. Überdies hat der Daunenbausch die Fähigkeit, nachdem er Druck ausgesetzt wurde,

wieder in seine Ursprungsform zurückzukehren.

Da es sich um natürliche und organische Elemente handelt, ist die Qualität der Daune und der Federchen unabhängig vom Klima und den Umweltbedingungen, welche
in den Orten vorherrschen, in denen die Tiere leben. Was die Struktur und die Qualität der Daune angeht ist die Daune von herangereiften Wasservögeln besser, da die
Daune bei diesen Tieren ihre maximale Dimension erreicht.

Federchen:

Dabei handelt es sich um eine kleine zarte Feder, bestehend aus einem Federkiel von dem die Härchen geordnet abzweigen. Die Federchen verleihen dem Daunenbett
oder Kissen Widerstandsfähigkeit und Elastizität.

Bezugsstoff:

Der Bezugstoff, auch Inlett genannt, ist eine Baumwollhülle, welche die Daunen und Federchen umhüllt. Ihre Besonderheit besteht darin so dicht gewebt zu sein, dass keine
Daunen austreten können, gleichzeitig bleibt sie aber luftdurchlässig, weich und leicht.